1923 SH Antwort auf EJPD Umfrage: Notwendigkeit Velonummern

1923 SH Antwort auf EJPD Umfrage: Notwendigkeit Velonummern

 

Die Stadtpolizei des Kantons Schaffhausen ist, wie bereits der Kanton Basel-Land, dezidiert der Meinung, dass die Kontrollschilder beibehalten werden müssen. Unter anderem wird darauf hingewiesen, dass vor allem dank der Fahrradkennzeichen im Jahr 1922 nicht weniger als 310 Radfahrer verzeigt und 300 mit Bussen belegt wurden:

«Es ist ja leider Tatsache, dass bei Unglücksfällen aller Art hervorgerufen durch Radfahrer, die fehlbaren Radler ohne sich um den Unfall oder den Verunfallten selbst zu kümmern, um nicht erkannt zu werden und für die Folgen verantwortlich gemacht werden zu können, einfach wieder auf ihr Vehikel steigen und sich davon machen, In den meisten derartigen Fällen gelingt es dann aber und zwar nur auf Grund des Kontrollschildes den Täter zu eruieren. Wegen Übertretung der Vorschriften über den Fahrradverkehr mussten in der Stadt Schaffhausen im Jahre 1922 nicht weniger als 310 Radfahrer verzeigt und 300 mit Busse belegt werden. Weitaus der grössere Teil der Fehlbaren konnte nur durch den Kontrollschild festgestellt werden».

Mehr über die Umfrage des Eidgenössischen Justiz- und Polizeidepartements erfahren Sie hier: Geschichte der Schweizer Fahrradkennzeichen