1923 ZH Zürich stellt auf Jahrgang und Aluminium um

1923 ZH Zürich stellt auf Jahrgang und Aluminium um

 

Die Anfrage der Polizeidirektion wird von der Motorfahrzeugkontrolle des Kantons Zürich (MFK) beantwortet. Das Schreiben vom 24. Juli 1923 enthält verschiedenste interessante Informationen. Tatsächlich werden für das Jahr 1924 gegen 90’000 Velonummern benötigt. Allerdings verfügt man über ein immenses Lager: «Das Lager an Email-Kontrollschildern bei den Statthalterämtern geht in die hunderttausende». Aus diesem Grund müssen für das Jahr 1924 lediglich rund 45’000 neue Kenn­zeichen hergestellt werden.

Das erklärt sich dadurch, dass die Email-Schilder im Kanton Zürich noch immer ohne Jahrgang hergestellt werden. Sie werden jedoch in 6 verschiedenen Varianten ausgegeben, welche abwech­selnd gültig sind. So ist z.B. das ovale Schild mit blau-weissem Hintergrund in den Jahren 1920 und 1924 gültig, während die schwarze Velonummer in Herzform für die Jahre 1915, 1919 und 1923 ausgegeben wird [BILDER]. Die grossen Lager ergeben sich dadurch, dass das bisherige Kennzeichen beim Bezug des neuen in der Regel gegen eine Rückerstattung abgegeben wird. Eingelagert werden nur die unbeschädigten Schilder der fünf nicht im Verkehr befindlichen Varianten. D.h. die Anzahl für die Nachbestellungen ergibt sich aus den zu ersetzenden Schildern sowie den neu hinzukommenden Fahrrädern.

Wie dieses Arbeitsbeschaffungs-Projekt weiter behandelt wird, erfahren Sie hier: Geschichte der Schweizer Fahrradkennzeichen